Tadelakt

In einer Zeit, in welcher der Einsatz von natürlichen Materialien und Rohstoffen immer populärer wird, findet vielfach auch eine Rückkehr zu ursprünglichen Verarbeitungsweisen statt. Das Gefühl einen ökologischen Beitrag zu leisten, indem auf Materialien mit industriellem Hintergrund verzichtet wird, kann einer der Gründe dafür sein. Viel deutlicher im Vordergrund steht aber häufig die Tatsache, dass die Verarbeitung natürlicher Materialien und Rohstoffe eine beruhigende und ausgleichende Wirkung auf das eigene Wohlgefühl mit sich bringt. Strukturelle Eigenschaften sowie Aspekte aus dem Bereich der Optik und Haptik lassen sich unter traditioneller Verwendung von natürlichen Rohstoffen und Materialien deutlich positiver in den eigenen Lebensraum integrieren, als es bei industriell hergestellten Materialien der Fall ist. Wer beispielsweise das eigene Badezimmer, den Fußboden in der eigenen Wohnung oder auch die Küche neu gestalten möchte, der erhält die Option hierbei auf natürliche und ursprüngliche Materialien zurückzugreifen, die ein nachhaltiges und angenehmes Wohngefühl mit sich bringen.

Tadelakt ist eine solche Gestaltungsmöglichkeit, die sich in den letzten Jahren einer immer größeren Beliebtheit erfreut. Bei Tadelakt handelt es sich um einen Kalkputz, dessen Ursprünge in Marokko angesiedelt sind, wo dieser bereits seit vielen Jahren eingesetzt wird. Auch wenn die historischen Wurzeln sowie die genaue Entdeckungsgeschichte des Tadelakts heutzutage nicht mehr vollständig aufgedeckt werden können, scheint festzustehen, dass der Tadelakt von den Berbern entwickelt und hinsichtlich seiner Anwendung perfektioniert wurde. Dies bedeutet, dass die Arbeit mit Tadelakt bereits vor mehreren tausend Jahren in Marokko Gang und Gäbe war. Mittlerweile erlebt der Tadelakt ein sogenanntes Revival, das diesen besonderen Kalkputz auch innerhalb Europas überaus beliebt werden lässt. Warum genau dies so ist, welche verschiedenen Anwendungsgebiete der Einsatz von Tadelakt abdecken kann und welche Vorteile eine Raumgestaltung mit Tadelakt mit sich bringt, soll auf dieser und den nächsten Seiten vorgestellt werden.

Was ist Tadelakt?

Während die historischen Gegebenheiten rund um den Tadelakt aufgrund der fehlenden Aufzeichnungen beinahe schon einen mystischen Touch erhalten, ist die Zusammensetzung des Materials weitaus weniger geheimnisvoll. Tadelakt setzt sich aus Muschelkalk zusammen, der vorwiegend in der geografischen Region rund um die marokkanische Stadt Marrakesch gewonnen wird. Die Besonderheiten während der Entstehung dieses Kalksteins sind für die verschiedenen Eigenschaften verantwortlich, mit denen der Tadelakt ausgestattet ist. Hierzu gehört beispielsweise die hohe Dichte, die den Tadelakt für Wasser undurchlässig werden lässt. Dementsprechend erklärt sich auch der verstärkte Einsatz von Tadelakt in Bädern oder Nassbereichen. In den Anfangsjahren wurde Tadelakt von den Berbern vermutlich in erster Linie eingesetzt, um Zisternen zu verputzen. Später wurden auch die öffentlichen Dampfbadeanlagen mit Tadelakt ausgestattet.

Welche Vorteile bietet Tadelakt?

Die hohe Dichte von Tadelakt wurde bereits kurz angesprochen, wodurch sich gleichzeitig auch der überaus häufige Einsatz von Tadelakt in Badezimmern und Nassräumen ergibt. Der Kalkstein erhält seine enorme Dichte durch den Brennvorgang, der bei der Verarbeitung stattfindet, sowie durch den Einsatz eines Halbedelsteins. Dies macht ihn nicht nur sehr robust gegenüber Stößen oder Abrieb, sondern lässt ihn gleichzeitig auch undurchlässig gegenüber Feuchtigkeit werden.

Neben den baulichen Vorteilen bringt Tadelakt aber auch verschiedene optische Vorteile mit sich, die allerdings stark von den individuellen Präferenzen des Einzelnen abhängen. Tadelakt verfügt über eine leicht schimmernde Oberfläche, die sich aus der Verarbeitungsmethode ergibt, bei der mit sogenannter Olivenseife eine Art Versiegelung erzielt wird. Gleichzeitig erzeugt dies aber auch den besonderen optischen Kick in Form eines sanften Schimmers, der Tadelakt derart attraktiv werden lässt. Während Tadelakt von Natur aus eher bräunlich bis gräulich ist, können während der Verarbeitung verschiedene Farbpigmente hinzugegeben werden, die dann wiederum eine individuelle Gestaltung möglich machen. Dementsprechend zeichnet sich Tadelakt durch die folgenden Aspekte aus:

  • Natürlichkeit
  • erzeugt angenehmes Raumgefühl
  • traditioneller Werkstoff
  • individuelle Gestaltungsmöglichkeiten
  • vielseitig einsetzbar
  • hohe Stoßfestigkeit
  • hohe Dichte
  • wasserundurchlässig

Wo wird Tadelakt eingesetzt?

Wie bereits erwähnt wurde, fand sich Tadelakt in vergangenen Zeiten hauptsächlich als populäres Material zur Verputzung von Sanitärräumen und Badeanlagen. Mittlerweile hat die große Beliebtheit des Materials allerdings dazu geführt, dass die Einsatzbereiche von Tadelakt deutlich ausgeweitet wurden. So findet sich Tadelakt zwar noch immer verstärkt in Badezimmern und Duschbereichen, kann allerdings auch problemlos in Wohnbereichen oder auch Küchen eingesetzt werden. Daneben ist Tadelakt auch im Außenbereich anwendbar, je nachdem welche Prioritäten individuell gesetzt werden. Hierbei gilt allerdings zu berücksichtigen, dass Tadelakt nicht frostfest ist. Die jeweiligen positiven Eigenschaften von Tadelakt, die sich zum einen aufgrund der besonderen Optik, zum anderen aber auch wegen der hohen Dichtigkeit ergeben, stehen grundsätzlich bei allen Anwendungsbereichen im Vordergrund.

Fragen?

Wenn Sie Fragen zu Tadelakt im allgemeinen haben oder ein Angebot bzw. eine Beratung wünschen, dann können wir Ihnen eine echte Expertin, Frau Elisabeth Saurugg von saeli.at empfehlen.
In allem Belangen rund um Tadelakt bekommen Sie von Ihr auf jede Frage eine kompetente Antwort und wenn Sie Interesse an wirklich exklusiver und harmonischer Raumgestaltung haben, dann können wir Tadelakt nur empfehlen. Fragen Sie nach!

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Nachricht